roberto santamaria und latin jazz stars

Viva Cuba Jazz

Kubanische Musiker hatten großen Einfluss auf die Entwicklung des amerikanischen Jazz und vor allem des Latin Jazz – zu den Vätern gehört Mongo Santamaria, Onkel von Roberto, erster kubanischer Grammy Gewinner und bekannt geworden als „Conga King“

Roberto gibt als Percussionist den Rhythmus an in seinen Jazz-Bands

Die Konzerte sind eine „Fiesta al Jazz“ und begeistern ein breites Publikum - Full House vom Jazzclub bis zum Sommer Festival

HIS LATIN JAZZ STARS

Jeder Auftritt der Gruppe ist wie eine Auferstehung jenes Jazz Genres, das zwischen den 60ern und 90ern Stadien füllte und die Hitparaden eroberte. „Das Schöne stirbt nie“, ist Bandleader Roberto Santamaria überzeugt. Der Kubaner, Neffe des Conga-Königs Mongo Santamaria, lebt seit 2011 in Deutschland und hat mit seinen Latin Jazz Stars eine Band ins Leben gerufen, die Jazzliebhaber wie Latinfans gleichermaßen begeistert.

Er hat die Elite des internationalen Latin Jazz um sich versammelt. Mit einem powervollen Bläser-Trio, virtuosen Piano-Soli, einer starken wie melodiösen Rhythmusgruppe entzündt die Band ein Feuerwerk auf der Bühne. Die Musik ist verwurzelt in der Tradition der afrokubanischen Rhythmen und im Latin Jazz. Roberto Santamaria mischt dem Cocktail einen Schuss karibisches Feeling bei – welch’ eine Lebens- und Spielfreude!

Jazz-stars-und-roberto-santamaria, Latin jazz, latin jazz Künstler

Sie gehören zu den

LATIN JAZZ STARS:

Rhythmus Syndikat und roberto santamaria, ®Ralf Baumgarten, jazz tuebingen

Rhythmus Syndikat

5 köpfige Band

Programm: Latin Classics

Für Jazzclubs, Open Air/Sommer Festivals

Besetzung: Roberto Santamaria (percussion), Dizzy Krisch (vibraphone),

Anselm Krisch (keyboard), Branko Arnsek (kontrabass), Wieland Braunschweiger (schlagzeug)